8 einfache Tipps, um mit dem Schnarchen aufzuhören

Schnarchen: Mehr als nervig

Schnarchen: Mehr als nervig

Schnarchen ist nicht nur für die Person, die neben dir schläft ein Problem, sondern auch für den Schnarchenden selbst.

Deshalb zeigen wir dir heute, wie du mit dem Schnarchen aufhörst.

8 einfache Tipps, um mit dem Schnarchen aufzuhören:

1. Schlafe auf der Seite

Eine der einfachten Möglichkeiten, um das nächtliche Schnarchen zu stoppen, ist es, deine Schlafposition zu ändern. Es gibt spezielle Körperkissen, die das Schlafen auf der Seite begünstigen. Vielleicht hast du auch schon einmal von der Tennisball-Methode gehört. Hierbei nähst du einen Tennisball in den Rücken deines Schlafanzuges. Dies verhindert, dass du es dir auf dem Rücken bequem machst und kann so schnarchen verhindern.

2. Kein Alkohol vor dem Schlafengehen

Alkohol begünstigt nicht nur Schnarchen, sondern auch die sogenannte Schlafapnoe – Atemaussetzer, die über 10 Sekunden andauern. Studien haben gezeigt, dass sogar Personen, die normalerweise nicht unter nächtlichen Atemaussetzern leiden nach dem Genuss von Alkohol Atemaussetzer hatten.

3. Identifiziere mögliche Allergene

Ein weiteres Problem, dass zu deinem nächtlichen Schnarchen beiträgt, sind Allergene in deiner Wohnung oder speziell deinem Schlafzimmer oder Kissen. Probiere es mit einem anderen Kopfkissen, achte darauf, regelmäßig Staub zu wischen und halte Bello und Mieze aus dem Schlafzimmer fern.

Weiter auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.