4 ungesunde Lebensmittel, die jährlich 15 Millionen Menschen umbringen

Artikel Quelle: AuthorityNutrition

Die häufigsten Todesursachen heutzutage sind das Ergebnis vermeidbarer, Lebensstil-bedingter Krankheiten.

Dazu gehören Herzerkrankungen, Diabetes Typ 2, Fettleibigkeit und verschiedene Krebsarten.

Im vergangenen Jahr haben diese Krankheiten allein mehr als 15 Millionen Menschen weltweit getötet.

Interessanterweise kommen diese Erkrankungen in nicht-industriellen Ländern kaum vor.

Schuld ist zum Großteil unsere westliche Ernährung. Deshalb hier 4 ungesunde Lebensmittel, die dich ins Grab bringen können.

1. Zucker und Maissirup

Irrglaube oder Wahrheit - ist Fruchtzucker gesünder als Kristallzucker?

Zucker gilt wegen seiner leeren Kalorien oft als ungesund. Das bedeutet, dass er zwar Energie liefert, aber dafür keine Vitamine und Mineralstoffe enthält .

Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.

Zucker besteht etwa 1:1 aus Glukose und Fruktose.

Jede Zelle im menschlichen Körper kann Glukose metabolisieren, aber die Leber ist das einzige Organ, das Fruktose gewissen Mengen metaboliseren kann. Große Mengen an Fruktose können die Leber überladen.

Wenn die Leber mehr Fruktose bekommt als sie verarbeiten kann, verwandelt sie den Überschuss in Fett.

Dieses Fett kann sich in der Leber selbst (nicht Alkohol-bedingte Fettleber) oder an anderen Körperstellen festsetzen, was zu einer Vielzahl von Problemen führt.

Kontrollierte Studien am Menschen haben gezeigt, dass große Mengen Fruchtzucker in nur 10 Wochen die charakteristischen Merkmale des metabolischen Syndroms verursachen kann.

Angesichts der schädlichen Auswirkungen von Zucker auf den Stoffwechseln ist es nicht überraschend, dass ein hoher Zuckerkonsum statistisch auch zu Fettleibigkeit, Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Krebs führen kann.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.